Der Round Table 32 veranstaltet sein Kunstevent dieses Jahr im Hinterland. Eintritt frei. Der Reinerlös aus dem Event kommt den Sozialprojekten des Round Table 32 zu Gute.

Beschreibung der Ausstellung:

Der österreichische Fotograf Josef Polleross begibt sich seit 2015 auf die fotografische Spurensuche nach alten Kinos im Iran. Dafür hat er das Land mehrmals bereist, viele der vorhandenen Kinos fotografiert und mit deren Betreiber/innen gesprochen. Ein Stück Zeitgeschichte, das er versucht, aus der Versenkung zu holen.
Das erste Kino im Iran wurde 1904 in Teheran eröffnet. Mit der Gründung der Nationalen Filmgesellschaft 1949 wurde der Grundstein für alternatives Kino gelegt. Der internationale Erfolg des iranischen Films begann mit Kiarostamis Film A Taste of Cherry, der in Cannes 1997 mit der Palme d’Or ausgezeichnet wurde. Am Ende der Schahzeit im Jahr 1979 existierten 524 Kino, davon wurden über hundert während der Revolution abgebrannt und alle geschlossen. Die Kinos wurden erst nach dem Beginn des Iran-Irak Krieges wieder geöffnet, die Intention dabei war, die Bevölkerung für den Krieg zu mobilisieren. Heute sind noch etwa die Hälfte der Kinos aus der Zeit vor der Revolution in Betrieb.