ADEL DAUOOD / 2015

 

22. Jänner – 28. Februar 2015

Der syrische Künstler Adel Dauood sieht sein malerisches und zeichnerisches Werk als eine persönliche Auseinandersetzung mit Krieg und Gewalt, mit Schmerz und Tod in seinem Heimatland, aus dem er flüchten musste. Dauood ist in seiner Bildsprache nie offensichtlich, nie plakativ oder eindeutig, sondern bleibt in der Schwebe, lässt figurative Elemente fließend in abstrakte übergehen. „Die Malerei ist für mich eine Art rebellische Reaktion auf Schmerz und Grausamkeit“, so der Künstler.


Installation views

Photos: Jakob Lindner


ExhibitionValentin Häckl